0800 800 830
Kostenlose Expertenberatung

Blog

Hintergründiges aus dem Versicherungsbereich

Welche Bereiche deckt die Privatrechtsschutzversicherung ab?

28. November 2017 Ohne Kommentare

Die Versicherungsgesellschaften unterscheiden zwischen umfassenden Rechtsschutz (Beratung- und Prozessführung) und eingeschränkter Rechtsschutz (nur Rechtsberatung) Der umfassende Rechtsschutz beinhaltet in der Regel folgende Bereiche

  • Schadenersatzrecht
  • Patientenrecht
  • Versicherungsrecht
  • Arbeitsrecht
  • Mietrecht
  • Sachenrecht
  • Strafrecht

Der eingeschränkte Rechtsschutz beinhaltet in der Regel folgende Bereiche

  • Personenrecht
  • Familienrecht
  • Erbrecht

Nicht inkludiert sind

  • Unternehmer oder Selbstständig Erwerbende (dafür gibt es die Betriebsrechtsschutzversicherung)
  • Halter, Lenker oder Mieter von Motorfahrzeugen (dafür gibt es die Verkehrsrechtsschutzversicherung)
  • Abwehr von unberechtigten Schadenersatzansprüchen aus ausservertraglicher Haftung (dafür ist die Haftpflichtversicherung zuständig).

Den detaillierten Geltungsbereich entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Versicherungsbedingungen der jeweiligen Versicherungsgesellschaft.